Aktuelles


“Vereinshelden 2018 gesucht” – weitersagen, posten und mitmachen!

Das ist Ingrid. Ich kenne Sie von Kindheit an. Ein Sportleben ohne Sie – gibt es nicht!

Ein Wochenende ohne Ihren Einsatz ist kaum vorstellbar. Sie wäscht die Trikots, steht hinter der Theke und brät sogar die Würstchen. Oft wird gemunkelt, dass nur sie die Bratwürste “auf den Punkt” grillen kann.

Klingt jetzt schon überragend? Stimmt! Aber eine wichtige Sache fehlt noch!

Ich kenne keine andere Person, die mich nach einer Niederlage so herzlich in die Arme nimmt und aufbaut!

Leider bedanken wir uns zu selten für Ihr Engagement und das Interesse an uns!

Ingrid hat viele Namen…bestimmt kennt Ihr auch eine engagierte Person bei Euch im Verein?!

Nominiert diese Person auf der Vereinshelden-Homepage des LandesSportBund Niedersachsen e. V. als Vereinsheld/in und zeigt so Eure Wertschätzung!

Unter den nominierten Vereinshelden wird der LSB Niedersachsen 20 geloste Personen inkl. Begleitperson zum Ball des Sports einladen. Darüber hinaus werden 100 Nominierte zu einem exklusiven Vereinshelden-Motivationsevent eingeladen.

Nominierungen für die Vereinshelden-Aktion sind  bis zum 31. Dezember 2018 möglich.

Info: Alle überraschten Personen im Rahmen der Aktion “Ehrenamt überrascht” sind automatisch  als „Vereinshelden 2018“ nominiert.

Infos zum Projekt “Ehrenamt überrascht”

 

Hier geht’s zur Anmeldung:

Anmeldung

 

 

 


Ehrenamt überrascht: Herbert Strzeja

Der Tennisclub “Am Hagen” e.V. Wolfsburg-Barnstorf ehrte im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ von der SportRegion OstNiedersachsen (Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg) Herbert Strzeja für herausragende Leistungen im Verein.

 

Wolfsburg. Der TC “Am Hagen” überraschte zusammen mit der SportRegion OstNiedersachsen am 30.10.18 Herrn Herbert Strzeja im Vorfeld eines vereinsinternen Skatturniers, das ebenfalls Herr Strzeja geplant,vorbereitet und durchgeführt hat und bedankte sich damit für sein sehr großes Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz im Verein. Ob Gärtner-, Maurer-, Installateur-, Klempner- oder Tischlerarbeiten und vieles mehr, er ist immer zur Stelle und zudem selbst noch aktiver Tennisspieler.

Das Projekt „Ehrenamt überrascht“ in dessen Rahmen die Ehrung stattfand, ist ein Modellprojekt des LandesSportBund Niedersachsen in Zusammenarbeit mit 13 niedersächsischen SportRegionen.

Ziel des Projektes ist es für mehr “Anerkennung und Wertschätzung” für freiwillig und ehrenamtliche Engagierte zu sensibilisieren und diese Wertschätzung aktiv zu leben.

Vereine können bei der SportRegion OstNiedersachsen (KSB Gifhorn, KSB Helmstedt, SSB Wolfsburg) bis zum Ende des Jahres noch eine oder einen Engagierte Ihres Vereins nominieren und diesen unter anderem mit einem Überraschungspaket überraschen. Dabei sollen besonders „unsichtbare“ Helfer und Stützen des Vereines geehrt und in der Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden.

 

Herbert Strzeja mit Überraschungsbox und Urkunde

Herbert Strzeja mit Überraschungsbox und Urkunde


Jetzt vormerken: Termine für JuleiCa 2019

In der Ausbildung geht es um die Gestaltung von Angeboten, die sich an den Interessen von Kindern und Jugendlichen orientieren und über den „normalen“ Übungs- und Trainingsbetrieb hinausgehen. Die eigene Rolle als Leiterin bzw. Leiter einer Gruppe, pädagogische Aspekte, Jugendschutz und Rechtsfragen werden ebenso thematisiert, wie die Beteiligungsmöglichkeiten und Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen im Verein und die Organisation und Finanzierung von Jugendfreizeiten und Projekten.
Zusätzlich gibt es eine Sammlung von Spielen und anderen Bewegungsaktionen.

 

Die JuleiCa-Ausbildung findet nächstes Jahr an drei Wochenenden jeweils von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Wolfsburg statt:

  • 16.03. – 17.03.2019  
  • 06.04. – 07.04.2019 
  • 27.04. – 28.04.2019

 

Wer kann teilnehmen?
Jugendliche und Erwachsene im Alter von 16 bis 60+, die sich in der Vereinsjugendarbeit engagieren oder zukünftig engagieren möchten.

 

Anmeldungen gehen an:

Birte Kulinna

  05371 6364004

b.kulinna@ksb-gifhorn.de

 

Die Jugendleiter/in-Card (JuleiCa) ist ein Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Dieser Ausweis legitimiert gegenüber den Erziehungsberechtigten der minderjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Jugendarbeit und gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Stellen von denen Beratung und Hilfe angeboten wird. (Quelle: www.juleica.de)


Sagen Sie JA zum Newsletter der Sportregion!

Wir verabschieden uns von unseren alten Informations-Emails und gestalten für Sie einen neuen übersichtlichen und gebündelten Newsletter der SportRegion OstNiedersachsen.

 

Sagen Sie JA zu

 

  • Veranstaltungs- und Projekt-Einladungen
  • Aktuellem aus den Sportbünden und den Sportjugenden
  • Ankündigungen von Übungsleiter/innen-Lehrgängen sowie
  • Qualifix-Seminaren und
  • Jugendbildungsveranstaltungen
  • Stellenausschreibungen
  • Themennewslettern

 

Probieren Sie es einfach aus und melden Sie sich auf der Startseite für unseren Newsletter an!

 

In absehbarer Zeit ist eine Anmeldung ebenso über die Webseiten der Sportbünde Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg möglich.

 

Falls Sie Ihre Meinung ändern, können Sie sich jederzeit über den Abmeldelink in jedem Newsletter abmelden.

 

Datenschutz ist uns wichtig. Im Rahmen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung haben wir auch die Datenschutzerklärung der SportRegion OstNiedersachsen überarbeitet. Diese können Sie unter  https://www.sportregion-on.de/kontakt/datenschutz/ vollständig einsehen

Foto: KSB Gifhorn


Kommt als Rudel zum VfL und gewinnt tolle Preise!

Ihr kommt im Rudel, Ihr spart viel Geld, Ihr gewinnt einmalige Preise – Ihr braucht: Das Wölfe-Gruppenticket

Ab der Saison 2018/19 wollen wir den Stadionbesuch für Vereine zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Dafür haben wir uns nun das perfekte Angebot für Euch überlegt:

Ein exklusives Ticketangebot zum Sonderpreis für Gruppen ab zehn Personen.

 

Was ist drin in unserem Gruppenticket?

Jeder aus eurer Gruppe erhält für den Preis von lediglich 15€ (Kinder bis einschl. 15 Jahre zahlen lediglich 10€) ein Glücksticket. Mit unseren Glückstickets entscheidet der Zufall, wo ihr als Gruppe bei dem von euch ausgewählten Heimspiel im Stadion sitzt! Wir haben Sitzplätze in den Kategorien Hintertor, Kurve und Gerade für euch reserviert. Mit etwas Glück sitzt ihr also direkt am Spielfeldrand, oder genau auf Höhe der Mittellinie auf unseren besten Plätzen!

Zusätzlich erhaltet ihr pro 10 erworbenen Eintrittskarten ein Los für unsere exklusive Verlosung. Hier habt Ihr die Chance auf Preise, die es so nicht zu kaufen gibt:

 

  • Trainingseinheit mit unserem Trainerteam auf dem Gelände der Volkswagen Arena.
  • Besuch von 2 Spielern bei euch
  • Exklusive Führung durch die VfL-FußballWelt mit Sportdirektor Marcel Schäfer
  • Exklusive Stadionführung inkl. Führung durch den Profibereich im VfL Center mit dem Weltmeister Pierre Littbarski
  • Besuch von Wölfi bei euch

 

Was ist zu tun?

Fordert euer Glück heraus und nutzt die Chance nicht nur bis zu 29 € pro Ticket zu sparen, sondern einen unserer heißbegehrten Preise zu ergattern! Füllt dazu einfach das Anmeldeformular unter https://www.vfl-wolfsburg.de/GRUPPENANGEBOT/ aus und schon seid ihr dabei! Je mehr Leute ihr seid, desto größer eure Chance!

 

Plakat

 

 


Aktion: „Ehrenamt überrascht“ – Das Paket voll mit Anerkennung und Wertschätzung!

Sport ohne ehrenamtliche? Gekreidete Plätze und gepflegter Rasen ohne Platzwart? Saubere und sichere Hallen ohne Hausmeister? Turnier ohne selbstgebackenen Kuchen der Eltern? Gewaschene Trikots/Leibchen ohne fleißige Muttis und Väter? UNDENKBAR!

Genau deshalb gibt es die Aktion: „Ehrenamt überrascht“ vom 14.09.-31.12.2018. Hierbei ist das Ziel, auch den „kleinen“, oft versteckten Helfern, freiwilligen und ehrenamtlich Engagierten Wertschätzung entgegenzubringen. Ihr als Verein habt die Möglichkeit, einfach mal Danke zu sagen und die Engagierten in der Öffentlichkeit sichtbar werden zu lassen. Ziel ist es, die Wahrnehmung für die ehrenamtliche Mitarbeit zu erhöhen, die außerhalb der ÜL-Tätigkeit und Vorstandsarbeit liegt.

Wie Ihr beim Projekt dabei sein und ein Überraschungspaket bekommen könnt, erklären wir Euch auf unserer Checkliste. Außerdem haben wir Euch einige Ideen und Anregungen für die praktische Umsetzung beigefügt.

Zusätzlich werden alle „Überraschten“ automatisch als „Vereinshelden 2018“ nominiert.

Mehr Infos zur Kampagne “Vereinshelden 2018 gesucht”

 

Seid dabei – Überrascht Euer Ehrenamt!

Eure SportRegion OstNiedersachsen

 

Kontakt:
SportRegion OstNiedersachsen
c/o KreisSportBund Gifhorn e.V.
Isenbütteler Weg 43 e
38518 Gifhorn
Birte Kulinna: Tel. 05371 6364004;   Madeleine Niebuhr:  Tel. 05371 6368517;
E-Mail: b.kulinna@ksb-gifhorn.de;    bfd-sportjugend@ksb-gifhorn.de

 

Anschreiben

Checkliste

Ideen und Vorschläge

Nominierungsformular

Flyer

 

 


Geflüchtete Mädchen und Frauen im Sport

Zu Wolfsburg gehören seit Jahrzehnten Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Ihre Integration in die Stadtgesellschaft war und ist eine fortlaufende Aufgabe. Dem Sport kam und kommt dabei eine besondere Rolle und Verantwortung zu. Er kann mit seinen Angeboten Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenführen und wichtiger Teil der neuen Heimat für Zugewanderte sein.

Im Rahmen der Netzwerkveranstaltung „Geflüchtete Mädchen & Frauen im Sport“ gehen wir der Frage nach, mit welchen bedarfsgerechten Angeboten Migrantinnen über den Sport erreicht und eingebunden werden können. Denn leider gibt es für diese Zielgruppe auch im Sport noch zu wenige Angebote, die sich an Ihren Bedürfnissen orientieren.

 

Das Programm für die Veranstaltung

am Sonntag, 28.10.2018, 09.15 bis 13.15 Uhr 

im Eventcenter (Eingang Halle 09) der Volkswagen Arena

steht hier als Download zur Verfügung.

 

Besonders hinweisen möchten wir auf einen spannenden Impulsvortrag von Prof. Dr. Tina Nobis, Humboldt-Universität zu Berlin, und viele Best Practice Beispiele, die vorgestellt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Der VfL Wolfsburg möchte zudem weitere Hilfestellung bei der Integration leisten. Deshalb stellen sie jeder Organisation, welche an der Veranstaltung teilnimmt, 10 Freikarten für ein Heimspiel der VfL-Mannschaften zur Verfügung, mit denen Sie z. B. die Integrationsarbeit innerhalb Ihrer Organisation würdigen bzw. unterstützen können.

Wir bitten Sie, das Rückmeldeformular an Gemeinsam.Bewegen@vfl-wolfsburg.de zurückzusenden.


Go Sports-Day ein voller Erfolg!

Der Go Sports-Day am 08.09.2018 in Königslutter war ein voller Erfolg.

Kinder und Jugendliche verbrachten einen Tag voller Spiel, Spaß und Bewegung. Ermöglicht wurde das Event von der Barmer (Präventionspartner). Wir als SportRegion OstNiedersachsen haben zusammen mit den Sportjugenden OstNiedersachsen und zahlreichen Unterstützern, wie dem LSB Niedersachsen, die TSG Königslutter, die JSG Königslutter, den VfL Wolfsburg, die mko Werbeagentur, die Stadtwerke Königslutter und der Lutterwelle den Go Sports.Day veranstaltet. Dabei war das Hauptziel die Kinder und Jugendlichen von den Handys und der Playstation nach draußen zu locken und sie dort wieder für den Sport zu begeistern.

Am Kletterturm ging es für klein und groß hoch hinaus, während beim Kistenklettern besonderes Geschick gefragt war. Beim Aerotrim konnte man wie ein Astronaut die völlige Schwerelosigkeit erleben. Gar nicht so leicht seine Bewegungen zu steuern, wie gedacht. Beim Human-Soccer (quasi Tischkicker mit Menschen) brauchte es Teamwork um Tore zu erzielen. Beachvolleyball, Tennis und Bogenschießen begeisterten ebenfalls. Hase Hoppel, Igel Bürste und Frau Eule halfen den 3-6 Jährigen durch den Wald (Parcours), der für das Mini-Sportabzeichen erforderlich gewesen ist, anschließend ging es für viele der jüngeren Besucher weiter zur Hüpfburg.

In den Verschnaufpausen von den vielen Sportangeboten gab es ein Showprogramm auf der Bühne. Dort begeisterten unter anderem die “Tanzmäuse”,  die “Cheercompany Weddel” und Christian Nöring, der eindrucksvolle Tricks mit Diabolos und Feuer vorführte. Für leckeres Essen und erfrischende Getränke war ebenfalls gesorgt, damit es gut gestärkt wieder zu den Sportmöglichkeiten gehen konnte. Denn alle, die auf dem Laufzettel mindestens 5 Stempel gesammelt hatten, nahmen an den stündlichen Verlosungen teil. Bei diesen konnte man unter anderem Basketbälle, Fußbälle und sogar ein Waveboard gewinnen. Bereitgestellt wurden die Preise von Sport-Thieme.

 

Wölfi ließ Kindergesichter strahlen und stand für Fotos, Autogramme und jeden Spaß zur Verfügung. Beim Hochhaltewettbewerb auf der Bühne motivierte Wölfi zusätzlich und Paul, der beim BSC Acosta Fußball spielt, schaffte es unglaubliche 150 (!) Mal den Ball hochzuhalten.

Besonders spannend für die SportRegion, ist die Wunschbox gewesen, denn so haben wir aus nächster Nähe erfahren, was an Sportangeboten in der Region noch fehlt.

Der Go Sports-Day wurde auch genutzt um Leben zu retten! Viele Menschen haben sich typisieren lassen, um anderen beim Kampf gegen Leukämie zu helfen.

Ein rundum gelungenes Event, dass hoffentlich noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern konnte. Ein Dank geht besonders an die Barmer und alle fleißigen Helfer, Unterstützer und Sponsoren ohne die der Go Sports-Day in dieser Form nicht möglich gewesen wäre!

 


Interkultureller Frauensporttag am 20. Oktober 2018

Aktuell sind Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund im Sport immer noch stark unterrepräsentiert. Mit dem Interkulturellen Frauensporttag, am 20. Oktober 2018, verfolgen wir das Ziel, Barrieren abzubauen und Möglichkeiten sowie Vielfalt der Sportwelt zu präsentieren. Der Interkulturelle Frauensporttag dient als Einstieg, um Sportarten, Vereine und Übungsleitende kennenzulernen, sich Anregungen zu holen und soll Lust machen, Sport im Verein zu treiben.

Bereits zum 8. Mal lädt ein breites Bündnis aus StadtSportBund, Integrations- und Gleichstellungsreferat sowie den Geschäftsbereichen Sport und Bäder und dem Bereich Jugend der Stadt Wolfsburg zum Interkulturellen Frauensporttag ein.

Ausgangspunkt sämtlicher Aktivitäten ist das Schulzentrum Eichholz in Vorsfelde. Für jeden ist etwas dabei, für Fortgeschrittene ebenso wie für Anfängerinnen. Insgesamt werden 17 Schnupperkurse angeboten, vom Gesundheitssport bis zu Trendsportarten. Im Teilnehmerbeitrag von 8 Euro sind neben den Sportkursen ein vegetarisches Mittagessen sowie Kinderbetreuung für Kinder ab 3 Jahre enthalten.

Die Flyer zum Interkulturellen Frauensporttag liegen ab sofort in Rathäusern und an diversen, der Öffentlichkeit zugänglichen Stellen aus.

 

Anmeldungen sind vom 03.09.2018 bis zum 10.10.2018 online unter www.wolfsburg.de/frauensporttag oder beim StadtSportBund Wolfsburg unter stadtsportbund@wolfsburg.de möglich.

 

Es ist ausschließlich ein Tag von Frauen mit Frauen für Frauen.


Streetkick gegen Homophobie

Am Samstag, den 01. September 2018 findet am Nordkopf/ ZOB in Wolfsburg in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr der Streetkick gegen Homophobie statt. Gemeinsam wollen das Fanprojekt Wolfsburg und die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH einen deutlichen Fingerzeig gegen Homophobie und Diskriminierung – aber für Vielfalt, Diversität und Weltoffenheit heben! Natürlich sollen auch der Spaß am Fußballspielen sowie der Turniergedanke nicht außen vor bleiben.

Zu diesem Streetsoccer-Turnier sind alle Fanclubs, Fußballmannschaften und Organisationen eingeladen, um ihre Solidarität und Unterstützung durch die Teilnahme zu verdeutlichen. Die Veranstaltung wird von einem kleinen Bühnenprogramm  sowie Informationsständen begleitet. Der Streetkick gegen Homophobie ist als ein wichtiger Schritt in der Antidiskriminierungsarbeit des Fanprojekts Wolfsburg und der VfL Wolfsburg Fußball-GmbH zu sehen und soll sensibilisieren als auch Vorurteile abbauen.

 

Melde noch heute dein Team an und setze aktiv ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz im Fußball!

Die Mannschaften setzen sich aus 3 Feldspieler*innen (+ Ersatzspieler*innen) zusammen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich und die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung bis 19.08.2018 an antje.arnds@vfl-wolfsburg.de